Mitgliederversammlung der PU

 

Am 14. November fand in den neuen Räumen der PU die diesjährige Mitgliederversammlung statt. Wir bedanken uns an dieser Stelle bei unseren Mitgliedern für die rege Beteiligung.

Die interne Sitzung beinhaltete die Formalien wie Bericht des Clustermanagements, Bericht des Schatzmeisters (Etatabschluss 2018, voraussichtlicher Abschluss 2019 und Planung 2020) sowie Bericht der Kassenprüfer und die jeweiligen Entlastungsanträge, die einstimmig von der Mitgliederversammlung erteilt wurden.

 

Nach drei Jahren der Vorstandsamtsperiode standen turnusgemäß Neu- bzw. Wiederwahlen an.

Einstimmig wurden folgende Vorstandsmitglieder gewählt:

Vorsitzender:
Michael Auer (ENTECCOgroup gmbh & Co. KG, Lahr)

Stv. Vorsitzender:
Prof. Dr. Uwe Menzel (Universität Stuttgart – ISWA, Stuttgart)

Schatzmeister:
Philipp Raunitschke (ESTA Apparatebau GmbH & Co. KG, Senden)

Gf. Vorstandsmitglied:
Senator E.h. Wolfgang Wolf (LVI e.V.)

weitere Vorstandsmitglieder:
Marcus Bracht (MVV Umwelt Ressourcen GmbH, Mannheim)
Egon Förster (Fiber Engineering GmbH, Karlsruhe)
Wolfgang Kowalczyk (Korn Recycling GmbH, Albstadt)
Dr. Ursula Schließmann (Fraunhofer-IGB, Stuttgart)

Wir bedanken uns bei allen gewählten Ehrenamtlichen für Ihre Bereitschaft, das Clustermanagement tatkräftig zu unterstützen und beglückwünschen sie zu dem ihnen entgegengebrachten Vertrauen unserer Mitglieder.

Bestätigt in ihrem Amt als Kassenprüfer wurden:

Prof. Dr. Carla Cimatoribus (Hochschule Esslingen)
Klaus Kronberger (ADIRO Automatisierungstechnik GmbH, Esslingen)

Das ausführliche Protokoll wird unseren Mitgliedern auf gesondertem Weg zugehen.

Nach einer kurzen Kaffeepause ergriff Michael Auer die Gelegenheit, alle anwesenden Mitglieder umfassend über den Stand der Entwicklung der Internationalisierungsstrategie der PU zu informieren und erteilte Daniela Bendel (bw-i) das Wort, um nochmals allen bisher nicht direkt involvierten Mitgliedern zu erläutern, wie die Findung des Landes bzw. der Region Rumänien, wo sich PU stärker einbringen möchte, vonstattenging.

Danach hatten die Vertreter des „engeren Kreises“ die Möglichkeit, den Fortschritt ihrer Kontaktbemühungen mit rumänischen Ansprechpartnern darzulegen:

• Jan T. Weber (Weber Ingenieure Pforzheim GmbH)
• Philipp Raunitschke (Esta Apparatebau GmbH & Co. KG)
• Ingrid Müller (PU-Clustermanagement)
• Michael Auer (ENTECCOgroup gmbh & Co. KG)

Die bisherigen persönlichen Kontakte in Rumänien ergeben folgendes Bild:

Die Vertreter von Wirtschaft und Forschung der Region Timiş sind sehr stark daran interessiert, intensive Bindungen mit Vertretern aus der Umwelttechnikbranche Baden-Württembergs einzugehen. Alle vertreten die Meinung, die politische Ebene außen vor zu lassen. Das Streben, eine „PU Romania“ in Timişoara zu etablieren, wird intensiv unterstützt.

Vom 10. – 12. März 2020 wird PU eine Clusterreise nach Rumänien organisieren, um erste direkte Kontakte zu knüpfen mit einem breiten Spektrum von Vertretern der Stadt Timişoara. Avisiert wurden uns in diesem Zusammenhang bereits ca. 200 Teilnehmer von rumänischer Seite.

In Vorbereitung dieser Reise wird am 9 Januar 2020 ein weiterer Workshop im PU-Office stattfinden. Über die Ergebnisse werden wir unsere Mitglieder auf dem Laufenden halten; außerdem werden wir zur Teilnahme an der Reise rechtzeitig einladen.