Digitalgipfel 2020 – Wirtschaft 4.0 BW

Datum: 04.05.2020

Ort: Porsche-Arena Stuttgart

Sichern Sie sich jetzt Ihre Teilnahme an der zentralen Jahresveranstaltung der Initiative Wirtschaft 4.0 zum Thema Digitalisierung.

Beim Digitalgipfel 2020 – Wirtschaft 4.0 BW werden rund 50 inspirierende Rednerinnen und Redner auf vier Bühnen zu den Schwerpunkten KMU, Innovation und Kreativität sowie allgemeine Trends der Digitalisierung für spannende Redebeiträge, Präsentationen und Diskussionen sorgen. Insgesamt werden über 2.000 Gäste aus allen Wirtschaftsbranchen sowie aus Forschungseinrichtungen und Wirtschaftsorganisationen erwartet.

Mittlerweile haben weitere hochkarätige Rednerinnen und Redner ihr Kommen zugesagt. Sie werden aus unterschiedlichen Blickwinkeln über digitale Zukunftsthemen und -trends informieren und Sie inspirieren.

Dazu zählen:

  • Prof. Toby Walsh, einer der führenden KI-Forscher weltweit, der aktuell in Deutschland forscht und lehrt. Er ist Autor des Buchs „2062“ – dem Jahr, in dem nach Expertenschätzungen die Künstliche Intelligenz der menschlichen Intelligenz ebenbürtig sein wird. Er wird mit uns einen Blick in die Zukunft wagen zur Frage: Wer gewinnt das globale Rennen um die besten digitalen Innovationen?
  • Tijen Onaran, Gründerin des Netzwerks Global Digital Women und jüngst zu einer der 100 einflussreichsten Frauen der deutschen Wirtschaft gekürt, erklärt welche Bedeutung Diversität für eine erfolgreiche Digitalisierung hat. Über den Einsatz von Mikrorobotern in der Medizin wird die Leiterin des Lehrstuhls für Medizinrobotik am KIT, Juniorprofessorin Dr. Franziska Mathis-Ullrich, Einblicke geben.
  • Thomas Pilz, Geschäftsführender Gesellschafter des international tätigen Automatisierungsspezialisten Pilz, und Matthias Gebhard, Geschäftsführer von Bergfreunde.de, einem der erfolgreichsten deutschen Online-Händler, werden über Erfolgsfaktoren für digitale Industrieprodukte und digitale Geschäftsmodelle berichten. Dr. Andrea Rösinger, Chief Digital Officer der FORCAM GmbH zeigt, welche Bedeutung datengestützte Geschäftsmodelle im Bereich Industrie 4.0 haben.
  • Weiter spricht Dr. Mathias Röder, Managing Partner von The Mindshift, darüber, wie sich mit Hilfe von KI „Beethovens Unvollendete“ zu Ende komponieren lässt. Dat Tran, Head of AI von Axel Springer SE, erklärt, welche Bedeutung KI für die Medienwirtschaft spielt und der niederländische Künstler Jeroen van der Most gibt Einblicke in seine KI-Kunst.

Parallel zum Bühnenprogramm können Sie in voraussichtlich rund zehn Workshops zu Themen wie digitale Geschäftsmodelle, Industrie 4.0 und Innovationsmethoden aus dem Silicon Valley auch selbst aktiv werden.

Die Teilnahme am Digitalgipfel ist für die Gäste unentgeltlich.

Melden Sie sich gleich unter folgendem Link an, um keine Infos zum Programm zu verpassen: https://anmeldung.digitalgipfel-bw.de

Weitere Informationen erhalten Sie hier: https://www.wirtschaft-digital-bw.de/digitalpolitik/digitalgipfel-2020-wirtschaft-40-bw/

« Zurück zur Übersicht