Plattform Umwelttechnik – ein starkes Netzwerk für die Umwelt

Neu in unserem Mitgliederkreis: ESTA startet mit der PU ins neue Jahr

Die ESTA Apparatebau GmbH & Co. KG ist seit Jahresbeginn neues Mitglied in der Plattform Umwelttechnik e.V.

Das Familienunternehmen mit Sitz in Ulm und Senden ist einer der führenden Hersteller von Absaugtechnik für Industrie und Gewerbe. Überall dort, wo bei Fertigungsprozessen Staub, Rauch oder Späne entstehen, bietet ESTA seit mehr als 45 Jahren ein breites Spektrum an innovativen Produkten und maßgeschneiderten Lösungen – für unterschiedlichste Branchen und Anwendungsbereiche. Denn reine Luft am Arbeitsplatz ist nicht nur eine berufsgenossenschaftliche Forderung zum Gesundheitsschutz der Beschäftigten, sie steigert nachweislich die Produktivität am Arbeitsplatz. ESTA vertreibt sein umfangreiches Gerätesortiment mit eigenen Niederlassungen und Vertriebspartnern weltweit.

Geht es um ökologische Verantwortung, setzt ESTA vielseitige Akzente: Das Vertriebs- und Montagezentrum am Standort Senden erzeugt mehr Energie als es verbraucht und erhielt bereits den „Deutschen Solarpreis“. Auch die Produktpolitik ist seit Einführung der eco+-Serie noch nachhaltiger ausgerichtet: Dank modernster Steuerungs- und Sensortechnik sparen Absauganlagen in eco+ Ausführung bis zu 50% Strom gegenüber Anlagen mit konventioneller Steuerung ein. „Reinigen statt Neukauf“ heißt ferner die Devise bei der eingesetzten Filtertechnik: Denn die allermeisten Filter sind abreinigbar und verfügen über lange Standzeiten. Überdies stattet ESTA immer mehr seiner Anlagenprojekte mit integrierter Wärmerückgewinnung aus, um die Ressourceneffizienz seiner Kunden zu erhöhen.

Mit seinen Kompetenzen in der Luftreinhaltung möchte sich der Absaugtechnik-Hersteller nun aktiv für die Belange der Plattform Umwelttechnik einsetzen.

Kommentare sind geschlossen.